Was ist ein Webforum?

Ein Web-Forum ist eine spezialisierte Web-Anwendung, die auch für komplexere Diskussionen mit vielen Personen geeignet ist. Im Gegensatz dazu ist ein Messenger Dienst (Whatsapp, Threema, Signal, Rocket-Chat, Telegram) primär für Kurzmitteilungen von Mensch zu Mensch bzw. unter wenigen Teilnehmern gedacht. Dieselbe Einschränkung gilt im Prinzip für E-Mail, die für die Kommunikation zwischen sehr wenigen Menschen gedacht ist.

Eine Basis-FAQ für alle gibt es hier:

Weitergehende Hinweise speziell für Moderatoren folgen hier:

Administration & Moderation

Bestimmte Personen sind im System als Moderatoren oder Administratoren eingetragen. Sie haben erhöhte Rechte gegenüber den anderen Anwendern. Dazu gehört das Recht, Personen in das Forum einzuladen und ihnen entsprechende Zugriffsrechte zu gewähren (Menüpunkt Administration, Benutzer, Einladungen versenden).

Moderatoren könne auch Beiträge anderer Anwender verändern und haben andere weitreichende Rechte, um die “Gesundheit der Community” sicherzustellen. Einen Leitfaden zur Moderation gibt es hier.

Teilnehmen

Teilnehmer werden entweder durch die Administration oder durch einen Moderator per Mail eingeladen oder sie registrieren sich selbst.

Selbst-Registrieren/Verifizieren

Die Selbst-Registrierung erfolgt per Klick auf den Button “Registrieren” oben rechts. Nach der Registrierung sendet das System eine E-Mail an die angegebenen Mail-Adresse. Über den darin enthaltenen Link muss die Adresse verifiziert werden. Zur Anmeldung kann ein Name und ein selbst-gewähltes Passwort benutzt werden.

Bestätigung durch Moderation/Administration (Aktivieren)

Jede Selbst-Registrierung muss von der Administration bestätigt werden, bevor sie wirksam ist. Dabei wird auch die Mitgliedschaft zu bestimmten Nutzer-Gruppen zugewiesen. Aus diesen Gruppen leitet sich der Zugriff auf bestimmte Kategorien innerhalb des Web-Forums ab, auf die man nach der Anmeldung Zugriff zum lesen und schreiben hat.

Benutzer einladen

Es ist möglich, einzelne Personen über das Burger Menü oben rechts, Administration, Benutzer, Einladungen versenden, gezielt per E-Mail zum Forum einzuladen. Der benutzer erhält eine E-mail mit einem speziellen Link, über den er/sie einen selbst gewählten Benutzernamen und ein (selbst-gewähltes) Passwort definieren kann. Die Einladungsmail muss aus Sicherheitsgründen innerhalb von 24 Stunden beantwortet werden.

Mehrere Benutzer einladen

Analog kann man eine Gruppe von Personen auf einmal ins Forum einladen (“buik invitation”). Dazu wird eine Textdatei im Format CSV (comma separated value) erstellt, die Namen, E-Mail-Adresse und Zugriffsrechte der betroffenen Personen zeilenweise enthält. CSV Dateien können zum Beispiel mit Excel, Calc oder einem anderen Programm zur Erstellung von Tabellen erzeugt werden.

Beispiele:

Einladung an zwei Personen mit Zugriff auf die Kategorien der Benutzergruppe “AGFIES” (Aktionsgruppe Flucht und Asyl)

vor1.nachname1@gagaga.com,agfies
vor2.nachname2@blabla.de,agfies

Wie oben, aber mit Zusatzfunktion: Die Personen werden bei der ersten Anmeldung direkt auf das Diskussionsthema “Informationen aus der Caritas (05/19)” geleitet

vor1.nachname1@gagaga.com,agfies;miteinander,131
vor2.nachname2@blabla.com,agfies;miteinander,131

Kommunikationskultur und Moderation

Die grundsätzliche Kommunikationskultur eines privaten Web-Forums geht davon aus, daß die hier versammelten Menschen offen und ehrlich miteinander kommunizieren, ihr Wissen teilen und ihre Argumente gleichberechtigt und respektvoll austauschen wollen.

Misstrauen gegenüber den Mitlesern oder den Betreibern eines Forums ist keine fruchtbare Diskussionsgrundlage. Doch auch wenn alle Mitwirkenden das Beste wollen, kann es nötig sein, eine Online Diskussion anzuleiten und zurückhaltend zu steuern. Das ist dann die Aufgabe einer Moderation.

Die Forums-Software unterscheidet verschiedene Vertrauensstufen für die Teilnehmer und vergibt entsprechend mehr Eingriffsmöglichkeiten. Einiges davon kann automatisch vergeben werden (z.B. je nach Teilnahmedauer und Aktivität), anderes muss zugewiesen werden. Grob gibt es die drei Vertrauenslevel Mitglied , Moderation und Administration , wobei ein Administrator immer auch Moderator ist.

Einzelne Teilnehmer können durch die Administration zu Moderatoren ernannt werden. Moderationsrechte gelten für eine oder für mehrere Benutzergruppen. Moderatoren sind keine “Blockwarte”, sondern sie sollen neuen Teilnehmern die ersten Schritte im Forum erleichtern. Außerdem haben sie die Aufgabe, besonders in großen Diskussionsforen für einen kontinuierlichen und zielgerichteten Diskussionsfluss zu sorgen - genauso wie ein Moderator in der realen Welt. Nur im (seltenen) Notfall können Moderatoren einzelne Teilnehmer ermahnen oder sogar sperren. Weitere Details siehe Discourse Moderation Guide (engl.)

Discourse und E-Mail

Anmelden über Google Konto (@gmail.com)

Alternativ zum selbstgewählten Namen und Passwort kann ein vorhandenes @gmail.com Konto (und das dort benutzte Passwort) zur Anmeldung benutzt werden. Dazu einfach den angebotenen Links bei der ersten Registrierung folgen.

Google Dienste werden in diesem Fall nur zur Anmeldung benutzt (sogenannte “Authentifizierung über OAuth”). Es werden keine anderen Daten mit @google.com ausgetauscht. Eine Anmeldung über ein Facebook Konto wird aus prinzipiellen Gründen nicht angeboten.

User Reference Guide

Im folgenden Dokument werden alle bekannten Tricks zum Schreiben “schön formatierter Beiträge” aufgelistet: