Fragen und Antworten für Moderatoren

Diese FAQ ergänzt Informationen der FAQs für Anwender und für Communities an anderer Stelle.

Diese Discourse Instanz wurde mit Zusatz-Funktionen angereichert, die in Standard-Installationen nicht immer zu finden sind. Einige Erweiterungen werden vom Discourse Kern-Team selbst gepflegt, andere stammen von anderen Entwicklern. Funktionen, die für Moderatoren und „Power User“ besonders interessant sind und den Nutzwert des Forums erhöhen, werden hier erklärt.

Das in dieser Instanz umgesetzte Grundkonzept ist eine Sammlung von Communities, die sich in einem geschützten digitalen Raum austauschen, aber trotzdem offen für neue Mitglieder bleiben. Das Benutzermanagement ist daher weitgehend „selbst-verwaltet“, für viele Standard-Aufgaben wird kein administrativen Eingriff von aussen benötigt.

Einladung neuer Teilnehmer

Zutritt zu dieser Instanz des Discourse Forums bekommt man über einen Einladungs-Link, der zum Anlegen eines lokalen Kontos im Forum berechtigt.

Die Einladung kann von jedem bestehenden Konto über eine Schaltfläche Einladungen* im eigenen Benutzerkonto/Profil erzeugt werden. Den Einladungs-Link schickt man per Mail an eine oder mehrere Personen. Je nachdem, welche Rechte der Einladende hat, kann er andere in „seine“ Gruppe/Communities einladen.

Der Einladungs-Link kann ein Ablaufdatum haben oder er verfällt nach einer bestimmten Anzahl von Registrierungen. Die Eingeladenen legen ihr lokales Forums-Konto selbständig an, wobei der Einladungs-Link innerhalb von 24 Stunden angenommen werden muss.

ody_20221101_144726

Die endgültige Aktivierung jeder Registrierung wird von der Administration oder einem Moderator bestätigt („Vier-Augen-Prinzip“). Spezielle Zugriffsrechte auf Communities werden dabei manuell geprüft oder gezielt vergeben. Alternativ können Eingeladene, die sich von einer bestimmten Mail-Domäne anmelden (z.B. „meinname@meinefirma.de“), automatisch zu einer Community hinzugefügt werden.

Domänen-Anmeldung und „single sign on“ Konten werden normalerweise innerhalb Discourse angelegt. Ein Domänen Konto existiert dagegen auf einem externen Anmeldung-Server. Es erlaubt Zugriffe auf mehrere Web-Dienste mit gemeinsamen Anmeldedaten möglich („single sign on“). Dazu zählen Systeme wie das Discourse Forum, die ownCloud Datenablage oder ein Dokuwiki-Server.

Diese Instanz ist in die Firmendomäne netzwissen.de eingebunden.
Mit dem Domänen Konto ist auch eine Anmeldung über fremde Dienst-Anbieter möglich (sogenannte „user federation“). Weitere Informationen dazu siehe Login - netzwissen.de unter „user federation“.

Community Kalender

Um in einer Gruppe die Übersicht über anstehende Termin zu behalten, ist ein visueller Kalender nützlich, der aktuell anstehende Termine anzeigt. Eine automatische Kalender-Anzeige muss ausdrücklich für eine Kategorie aktiviert werden. Danach wird mit dem Code <calendar></calendar> im ersten Textblock eines Themas ein Kalender angezeigt. Der Kalender füllt sich automatisch mit Terminen, die in den Antworten auf den ersten Text eingetragen werden.

Themen („Threads“)

Abstimmung

Mt Themen-Abstimmungen können die Anwender ihre Unterstützung für ein bestimmtes Thema artikulieren. Anders als bei „likes“, die nicht limitiert und damit recht beliebig sind, gibt es eine definierte Anzahl von Stimmen, dies zu einer klaren Auswahl zwingt. Die Anwender stimmen direkt im Thema ab, die Zahl der Stimmen wird in der Themenliste prominent angezeigt.

ody_20221025_072306

Zuweisung

Themen-Zuweisung erlaubt es den Moderatoren, ein Thema einer bestimmten Person zuzuweisen, z.B. weil diese Person besonders kompetent ist oder weil aus dem Thema bestimmte Aufgaben oder andere Termine abgeleitet werden (z.B. eine dazu passende Videokonferenz). Standard-mässig sind Zuweisungen „privat“, also nur für die Moderatoren im Themenkopf und in der Themenliste und mit dem Namen des Teilnehmers sichtbar. Umgekehrt sieht jeder Anwender in seinem Anmeldemenü eine Liste der Themen, die seiner Person zugewiesen wurden.

ody_20221025_072125

Benutzer-Notiz

Die Benutzer-Notiz dient dem Informations-Austausch zwischen den Moderatoren und Administratoren über einen bestimmten Anwender und ist nur für diese sichtbar. Sanktionen wie „silencing“ und „suspension“ werden ebenfalls als Notiz aufgelistet. Benutzer mit einer Notiz sind für die Moderatoren auch durch das Symbol :memo:neben ihren Posts erkennbar.

ody_20221025_135612

Dokumente

Diese Erweiterung erlaubt die Strukturierung von Discourse-Inhalten im Stil einer Wissensdatenbank. Ein gutes Beispiel ist die Auflistung der wichtigsten Themen für Discourse-Betreiber, Entwickler und Moderatoren auf der Meta Instanz der Discourse Entwicklerfirma discourse.org:

Die Themen der Wissensdatenbank werden in der Kategorie „Docs“ abgelegt und anhand der Schlagwörter in Kacheln gruppiert dargestellt.

20221026_224716

Vorlagen (Templates)

Die Erweiterung erlaubt das Erstellen von Standard-Textvorlagen zur Wiederverwendung. Jedes Thema in der Kategorie „Team“ wird als Wiki-Text angelegt und kann in anderen Postings weiter verwendet werden.

Gespeicherte Suchen

Mit gespeicherten Suchen kann man bis zu fünf Suchanfragen definieren, die z.B. täglich oder wöchentlich automatisch durchlaufen werden. Treffer in einem Suchlauf werden als private Nachricht oder als E-Mail angezeigt, neue Treffer in schon bestehenden Suchläufen als Antwort darauf. Die Suchläufe werden im persönlichen Profil unter „Einstellungen“ eingetragen.

ody_20221025_073549